089-41559335 isogai@mail.de

Dein persönlicher Isogai-Check!

Hallo! Ich bin dein Isogai-Checker.

Ich kann dir helfen herauszufinden, welcher Isogai-Typ du bist.

Bevor du die Isogai-Übungen machst solltest du wissen welcher Isogai-Typ du bist.

Beim Isogai unterscheiden wir 4 Grundtypen: RO, RX, LO und LX

Falls du die Bedeutung noch nicht kennst oder dir nicht sicher bist, kannst du dich hier schlau machen.

Neben diesen 4 Grundtypen unterscheiden wir noch viele weitere Typen. Diese erste Einteilung ist für den Einstieg hilfreich, sozusagen als Tor, zur Isogai-Methode und Isogai-dynamic-therapy.

Für die Isogai-Übungen zuhause und die täglichen Korrektur-Bewegungen ist diese erste Einteilung vollkommen ausreichend aber auch erforderlich.

 

Welcher Isogai-Typ bist du?

Du weißt jetzt welche Isogai-Grundtypen wir unterscheiden

Mit Hilfe der folgenden Hinweisen kannst du feststellen, welcher Typ du bist.

Bitte beachte dabei Folgendes: Die beschriebenen Merkmale sind bei manchen Menschen ausgeprägt, bei anderen nicht. Beides ist okay. Du machst hier keine medizinische Diagnose. Es geht lediglich darum, dass du deine Zentrallinie checkst um deine Isogai-Übunen und auch alle anderen körperlichen Übungen im Sinne von Isogai optimieren kannst.

Also, los gehts. Welcher Isogai-Grundtyp bist du?

Übrigens ein kritischer Blick in den Spiegel kann schon vieles klären.

 

Ein kritischer Blick in den Spiegel.

Stell dich einfach vor einen großen Spiegel und schau dich eingehend von Kopf bis Fuß an.

  • Neigt sich der Kopf auf eine bestimmte Seite?
  • Steht eine Schulter höher als die andere?
  • Steht eine Hüfte höher als die andere?
  • Wie ist die Linie der Beine? Mehr O, mehr X?
  • Zeigt ein Fuß weiter nach außen oder nach innen als der andere?

Diese Beobachtungen geben wertvolle Hinweise auf deine Zentrallinie.

Im folgenden werden einige Bewegungsmuster beschrieben die dir helfen werden deinen Grundtyp zu bestimmen. Wenn du dir bei einem Punkt nicht sicher bist, geh erstmal weiter. Im Zweifelsfall kannst du uns jederzeit kontaktieren.

 

Ein kritischer Blick in den Spiegel.

Stell dich einfach vor einen großen Spiegel und schau dich eingehend von Kopf bis Fuß an.

  • Neigt sich der Kopf auf eine bestimmte Seite?
  • Steht eine Schulter höher als die andere?
  • Steht eine Hüfte höher als die andere?
  • Wie ist die Linie der Beine? Mehr O, mehr X?
  • Zeigt ein Fuß weiter nach außen oder nach innen als der andere?

Diese Beobachtungen geben wertvolle Hinweise auf deine Zentrallinie.

Im folgenden werden einige Bewegungsmuster beschrieben die dir helfen werden deinen Grundtyp zu bestimmen. Wenn du dir bei einem Punkt nicht sicher bist, geh erstmal weiter. Im Zweifelsfall kannst du uns jederzeit kontaktieren.

 

Ein kritischer Blick in den Spiegel.

Stell dich einfach vor einen großen Spiegel und schau dich eingehend von Kopf bis Fuß an.

  • Neigt sich der Kopf auf eine bestimmte Seite?
  • Steht eine Schulter höher als die andere?
  • Steht eine Hüfte höher als die andere?
  • Wie ist die Linie der Beine? Mehr O, mehr X?
  • Zeigt ein Fuß weiter nach außen oder nach innen als der andere?

Diese Beobachtungen geben wertvolle Hinweise auf deine Zentrallinie.

Im folgenden werden einige Bewegungsmuster beschrieben die dir helfen werden deinen Grundtyp zu bestimmen. Wenn du dir bei einem Punkt nicht sicher bist, geh erstmal weiter. Im Zweifelsfall kannst du uns jederzeit kontaktieren.

Der R-Typ

Die rechte Hüfte steht etwas höher.

Folgende Merkmale weisen auf den R-Typ hin:

  • Das Körpergewicht liegt auf der linken Seite.
  • Die Gürtellinie / der Tailienbund ist rechts höher.
  • Die rechte Schuter ist etwas tiefer.
  • Den erste Schritt beim Losgehen machst du mit dem rechten Fuß.
  • Eine Blick nach hinten machst du leichter über die linke Schulter.
  • Beim Sitzen auf einem Stuhl bevorzugst du es das rechte Bein über das linke zu schlagen.
  • Beim Schneidersitz liegt das linke Bein näher am Körper.
  • Schwere Gegenstände trägst du auf der rechten Seite bzw. mit der rechten Hand.
  • Du steigst zuerst mit dem rechten Bein in eine Hose oder Rock.
  • Körperliche Probleme, Schmerzen im rechten Knie oder der linken Schulter.

Es gibt noch viele weitere Hinweise aber die genannten sollten für eine sichere Einschätzung ausreichen.

Sollte das Meiste dieser Merkmale
auf dich zutreffen,
bist du ein Isogai R-Grundtyp hin:

Jetzt brauchst du noch checken
ob du mehr ein “O” oder ein “X” Typ bist.

Der L-Typ 

Die linke Hüfte steht etwas höher.

Folgende Merkmale weisen auf den L-Typ hin:

  • Das Körpergewicht liegt auf der rechten Seite.
  • Die Gürtellinie / der Tailienbund ist links höher.
  • Die linke Schuter ist etwas tiefer.
  • Den erste Schritt beim Losgehen machst du mit dem linken Fuß.
  • Eine Blick nach hinten machst du leichter über die rechte Schulter.
  • Beim Sitzen auf einem Stuhl bevorzugst du es das linke Bein über das rechte zu schlagen.
  • Beim Schneidersitz liegt das rechte Bein näher am Körper.
  • Schwere Gegenstände trägst du auf der linken Seite bzw. mit der linken Hand.
  • Du steigst zuerst mit dem linken Bein in eine Hose oder Rock.
  • Körperliche Probleme, Schmerzen im linken Knie oder der rechten Schulter.

Es gibt noch viele weitere Hinweise aber die genannten sollten für eine sichere Einschätzung ausreichen.

Sollte das Meiste dieser Merkmale
auf dich zutreffen,
bist du ein Isogai L-Grundtyp hin:

Jetzt brauchst du noch checken
ob du mehr ein “O” oder ein “X” Typ bist.

Aktuelle Termine:

25./26. Sept. Cranio II

16./17. Okt. Isogai-Postgraduiertenkurs
für zertifizierte Therapeuten/Practitioner.

23. Okt. Ausbildung mit Zertifikat

Der nächste
Isogai-Workshop findet am 4. Juli statt.

Wir freuen uns auf deine Anmeldung.