089-41559335 isogai@mail.de

The Isogai®-Ceramic-Pillow-Set

Die Isogai®-Übungen korrekt zuhause ausführen.

Intensive Körpererfahrung und Entspannung mit den Isogai®-Übungen

Bestimme deinen Isogai®-Typ

Dein persönlicher Isogai-Check

Bevor du die Isogai-Übungen machst solltest du wissen welcher Isogai-Typ du bist.

Beim Isogai unterscheiden wir 4 Grundtypen:

RO, RX und LO, LX.

Neben diesen 4 Grundtypen gibt es in der Isogai-Selbstbehandlungs-Methode
und der Isogai-Dynamic-Therapy noch viele weitere Typisierungen.
Diese grundlegende Einteilung in RO, RX und LO, LX ist
für den Einstieg in die Isogai-Methode vollkommen ausreichend.

Auf dem folgenden Link findest du die allgemeine Bedeutung der 4 Isogai-Typen.

Bitte beachte: Für die korrekte Ausführung deiner Isogai-Übungen zu Hause
und das Verständnis der Korrekturbewegungen ist es erforderlich,
deinen persönlichen Isogai-Typ zu bestimmen.

Mit Hilfe der im Folgenden beschriebenen Tests kannst du
selbst herausfinden, welcher Isogai-Typ du bist.

Welcher Isogai-Typ bist du?

Du weißt jetzt welche Isogai-Grundtypen wir unterscheiden

Mit Hilfe der folgenden Tests kannst du feststellen, welcher Typ du bist.

Die beschriebenen Merkmale sind bei manchen Menschen deutlich ausgeprägt, bei anderen weniger deutlich. Beides ist okay. Du machst hier keine medizinische Diagnose. Es geht lediglich darum, dass du deine Zentrallinie überprüfst, damit du deine Isogai-Übungen und auch alle anderen körperlichen Übungen im Sinne von Isogai optimieren kannst.

Der SPIEGELBLICK

Ein aufmerksamer Blick in den Spiegel kann schon vieles klären. Diese Beobachtungen geben wertvolle Hinweise auf deine Zentrallinie und reichen manchmal schon zur Typenbestimmung aus.

Stell dich vor einen großen Spiegel und schau dich eingehend von Kopf bis Fuß an.

 

Falls diese drei Merkmale eindeutig auf dich zutreffen, bist du ein R- bzw. L-Typ.
Als nächstes sehe Dir deine Beine an.

 

 

Hier gilt das gleiche. Bei Eindeutigkeit bist du dann RO, RX, LO oder LX.

Notiere dir, ob du RO – RX – LO – LX bist:

Sollte das Ergebnis eindeutig sein, kannst du gleich mit den Übungen beginnen.

Falls du dir noch nicht sicher bist, gehe weiter zu  dem folgendem ausführlichen Test.

 

Der R-Typ

Die rechte Hüfte steht etwas höher.

Folgende Merkmale weisen auf den R-Typ hin:

  1. Der Kopf neigt sich nach rechts.
  2. Die rechte Schulter ist etwas tiefer.
  3. Einen Blick nach hinten machst du leichter über die linke Schulter.
  4. Die Gürtellinie / der Taillenbund ist
    rechts höher.
    Dein Spielbein ist das rechte, dein
    Standbein das linke Bein.
    Du steigst zuerst mit dem rechten Bein
    in eine Hose oder Rock.
    Den ersten Schritt beim Losgehen
    machst du mit dem rechten Fuß.
    Beim Sitzen auf einem Stuhl bevorzugst du es das rechte Bein über das
    linke zu schlagen.
    Beim Schneidersitz liegt das linke Bein
    näher am Körper.
    Schwere Gegenstände trägst du auf
    der rechten Seite bzw. mit der rechten
    Hand.
    Probleme oder Schmerzen treten gehäuft im rechten Knie oder der linken
    Schulter auf

Es gibt noch viele weitere Hinweise aber die genannten sollten für eine sichere Einschätzung ausreichen.

Sollte das Meiste dieser Merkmale
auf dich zutreffen,
bist du ein Isogai R-Grundtyp hin:

Jetzt brauchst du noch checken
ob du mehr ein „O“ oder ein „X“ Typ bist.

Der L-Typ 

Die linke Hüfte steht etwas höher.

Folgende Merkmale weisen auf den L-Typ hin:

  • Das Körpergewicht liegt auf der rechten Seite.
  • Die Gürtellinie / der Tailienbund ist links höher.
  • Die linke Schuter ist etwas tiefer.
  • Den erste Schritt beim Losgehen machst du mit dem linken Fuß.
  • Eine Blick nach hinten machst du leichter über die rechte Schulter.
  • Beim Sitzen auf einem Stuhl bevorzugst du es das linke Bein über das rechte zu schlagen.
  • Beim Schneidersitz liegt das rechte Bein näher am Körper.
  • Schwere Gegenstände trägst du auf der linken Seite bzw. mit der linken Hand.
  • Du steigst zuerst mit dem linken Bein in eine Hose oder Rock.
  • Körperliche Probleme, Schmerzen im linken Knie oder der rechten Schulter.

Es gibt noch viele weitere Hinweise aber die genannten sollten für eine sichere Einschätzung ausreichen.

Sollte das Meiste dieser Merkmale
auf dich zutreffen,
bist du ein Isogai L-Grundtyp hin:

Jetzt brauchst du noch checken
ob du mehr ein „O“ oder ein „X“ Typ bist.